• sterilmagazine

Atelier Lüthi - Ein Begegnungsort für Winterthurer Kunst- und Kulturschaffende

Wo einmal eine Buchdruckerei war und dann Büroräumlichkeiten der AXA, soll ab diesem Frühling vielen Künstler*innen die Tür geöffnet werden. Neben Siebdruck-, Näh- und Keramikateliers sowie anderen geschlossenen Räumen für längerfristige Mitglieder soll in einer zweiten Hälfte ein offenes Atelier entstehen.


Mit modularen Stellwänden und verschiebbaren Tischen entsteht wandelbarer Platz für temporäre Projekte und junge Künstler*innen, die sich für begrenzte Zeit einmieten wollen.

Diese Kombination von eingerichteten Räumen und Werkstätten, sowie wandelbarem Atelierraum, soll möglichst vielen Menschen erlauben, sich und die eigenen Projekte zu verwirklichen. Was bisher aus finanziellen Gründen oder wegen Kapazitätsmangel nicht geklappt hat, wollen wir nun zusammen stemmen und uns gegenseitig unterstützen. So soll Material und Infrastruktur geteilt und den kreativen und persönlichen Austausch unterstützt werden. Gemeinsam soll der Raum belebt und Erfahrungen erlebt werden, dabei darf vieles entstehen.


Wer wir sind

Wir sind ein gemischter Haufen aufgestellter und motivierter Menschen. Ganz spezifisch sind wir Schneiderinnen, die sich mit ihren eigenen Designs selbständig machen wollen.

Wir sind eine Autorin, die manchmal im Stadtfilter zu hören ist oder im Kraftfeld das Kulturprogramm mitgestaltet. Wir sind das «Steril Magazin», das sich nach vielen Jahren als digitales Kultur Magazin in einem Atelier mit vielfältigen Projekten neu erfinden will. Wir sind «Strange Habits Studio», das sich mit eigenen Siebdruckdesigns oder durch Kollaborationen mit «Hassan» oder «Tofulino» in Winterthur eine Existenz aufgebaut hat. Wir sind «Like A Girl Magazin», das über das moderne Leben schreibt, gegen das Patriarchat ankämpft und Diskussionen an den «internatio- nalen Winterthurer Kurzfilmtagen» mitführt. Wir sind eine Organisatorin, die letztes Jahr zum dritten Mal die Ausstellung «Winti Macht Kunst» auf die Beine stellte und damit eine alternative Plattform für lokale Kunstschaffende schafft.

Zusammen sind wir das Atelier Lüthi.


Was wir brauchen

Bevor aber irgendwas in die Realität umgesetzt werden kann, müssen wir einen kleinen Umbau machen. Der beinhaltet hauptsächlich das Bauen und Montieren von Zwischenwänden aus Holz und Glas, die Sicht- und Lärmschutz bieten sollen, den Raum aber weiterhin lichtdurchflutet und gross wirken lassen.


Dieser ist wichtig, da die momentane Raumteilung des Bürogebäudes nicht den Bedürfnissen einer Ateliergemeinschaft entspricht. Die Miete des Raums soll in Zukunft von den Nutzenden getragen werden. Um das Atelier möglichst bald Realität werden zu lassen, sind wir auf der Suche nach finanzieller Starthilfe.

Konkret brauchen wir Unterstützung

  • beim anstehenden Umbau,

  • bei der Kaution

  • und der ersten Monatsmiete.

Wir sind auch im Kontakt mit Stiftungen, die uns vielleicht in Zukunft unterstützen könnten. Leider dauert das aber viel zu lange und da kommt ihr ins Spiel!

Wir sind auf der Suche nach Kunstliebhaberinnen, Kulturenthusiastinnen, solidarische Wohlhabende und spendierfreudige Bekannte, die uns gerne unterstützen wollen. Wir heissen jede Unterstützung willkommen und freuen uns, hoffentlich Mitte April die Schlüssel für das Atelier in der Hand zu haben und mit dem Umbau beginnen zu können.


Unterstütze das Projekt hier:

https://wemakeit.com/projects/atelier-turmhaldenstrasse/pledge_steps/pledge


Vielen Dank für deinen Support!






Gastartikel von Lena und Rino



104 Ansichten