• sterilmagazine

Mastupstudio- Dieser Brand ist definitiv ,,nicht so messed up''



Der aus Bern stammende Brand MastupStudio scheint noch in seinen Kinderschuhen zu stecken, jedoch gewinnt der Brand immer mehr an Anerkennung und Popularität.


Aus einer spontanen Idee einer einzelnen Person, entwickelte sich ein kreativer und stilsicherer Brand, der seit August fest in der Produktionsphase steckt.

Messed up, in deutscher Übersetzung ,,abgefucked'' oder ,,verschissen'', beschreibt den Mood seines Brands. Der Designer nutzt die ,,abgefackte'' Version vom englischen Wort messed up als Mastup um seinen Namen mit einer gewisse Nuance zu unterstreichen.

Seine T-Shirts polarisieren mit ihren Neongrünen Farben und auffälligen Schriften. Ein tolles Statement zur heutigen eher schlichten Streetwear. Der transparente Shoulder- bag bewegt sich wiederum in Richtung Techwear oder Futurewear was einen tollen Mix der Kollektion ausmacht. Alles in einem, repräsentiert MastupStudios ein junges, modernes Label das nicht nur auf stilsichere junge Leute, sondern sich auch der Allgemeinheit widmet.


Der gelernte Polygraf möchte in kommender Zukunft Richtung High Fashion gehen und versucht öfters Street style und Avantgarde zu vermischen. Zukünftig soll auch ein Pop- up Store seine Kollektionen ausstellen.


Stay tuned auf Instagram für neue Kollektionen und mehr...


Instagram: @mastupstudio https://www.instagram.com/mastupstudio/

Homepage: https://mastup.bigcartel.com/


59 Ansichten