• sterilmagazine

STERIL ELEKTRONISCH - PODCAST 007 B-DET

Diese Woche haben wir nicht nur einen neuen DJ, welchen wir euch vorstellen sondern auch ein neues Steril Elektronisch Team-Mitglied. Beat a.k.a B-Det ist ein unglaublicher Live-Act / DJ. Schon seit einiger Zeit setzt er sich mit der elektronischen Musik samt ihren Technologien auseinander. Beat ist ein motivierter Raver und hat den nötigen „Drive“,um Ideen zu realisieren. Somit freuen wir uns wahnsinnig unser neues Steril Elektronisch Mitglied vorstellen zu dürfen.

Hast du schon Ideen, die du bei Steril Elektronisch umsetzen bzw. Themen, die du den Lesern näher bringen willst?

Da ich doch ein bisschen ein Technik Nerd bin, möchte ich den Lesern sicher die verschiedensten Geräte und Varianten zur Musikproduktion näher bringen. Auch fände ich es sehr interessant, die verschieden Subgenres der Elektronischen Musik genauer unter die Lupe zu nehmen, da es wo möglich in keiner anderen Musik so viel neues und altes zu entdecken gibt.

Beste Party, die du je erlebt hast?

Schwierige Frage, es gab schon so viele tolle Partys seit ich ausgehe.

Auf die Schnelle würde ich sagen der Warehouse Rave in Oerlikon letzten Dezember, war die beste.

Eine illegale Party mit einem grandiosen Konzept und klasse Sound.

Das Trance Set von Walid am Morgen bereitet mir jetzt noch Gänsehaut.


Wie bist du dazu gekommen Live-Techno zu machen bzw. als Live-Act aufzutreten?

Angefangen Musik zu machen habe ich als Drummer in einer Rockband. Aber leider haben wir es nie so richtig geschafft ein Projekt durchzuziehen. Da mir das Schlagzeug dann irgendwann zu eintönig wurde habe ich mir eine Alternative gesucht und bin schlussendlich auf Ableton gestossen, was die Software für elektronische Musikproduktion schlecht hin ist. Beim Lernen der Software wurde mir dann aber doch schnell klar dass ich etwas greifbares brauche um mich besser zu inspirieren, somit habe ich mir einen TR-09 gekauft, meine erste Drummachine und meinen Einstieg in die Analogwelt.

Durch Niclas Funk, einen Freund der selbst ein Label für Kleider aufgebaut hat, habe ich vor etwas mehr als einem Jahr mein erstes Booking bekommen. Am zwei jährigen Jubiläum von Excaliburattire im Provitreff, durfte ich ein Live-Set spielen. Ich selbst war mit meiner Performance nicht so zufrieden, das Publikum, in dem Nando a.k.a. DJMigros und Dilo a.k.a. Unknown Citizen standen, scheinbar schon. Dilo meinte nach meinem Gig, dass er mich unterstützen will. Seither durfte ich ihn an viele seiner Gigs begleiten und viele Leute kennen lernen, die unsere Szene ausmachen.

Wie gehst du vor wenn du etwas neues startest, sei es ein Live-Set oder einen Track?

Der Anfang ist bei beidem gleich. Erst überlege ich mir, was typisch für den Style ist, den ich produzieren möchte. Dann arbeite ich meistens bis zu 2 Stunden am gleichen Loop und suche Variationen. Bei einem Track würde ich, wenn ich zufrieden bin, die einzelnen Spuren aufnehmen und auf Ableton arrangieren. Bei einem Live-Set mache ich mehrere solcher Loops und versuche diese dann auf eine passende Art zu verbinden, so dass am Schluss ein tanzbares Konzept entsteht. Den Ablauf schreibe ich mir meistens auf ein Blatt, um ihn dann mehr oder weniger auswendig zu lernen.

First Record you bought?

Aphex Twin, Selected Ambient Works 85-92

Ein zeitloser Klassiker, den man super sampeln kann.

Wo willst du mit der Musik hin?

Mit der Musik möchte ich, wenn möglich den grössten Teil meines bevorstehenden Lebens verbringen. Ein Studium im Bereich Tontechnik/Sounddesign fände ich sehr interessant, aber einen genauen Plan habe ich noch nicht, ich lass mich überraschen.

Was machst du momentan? Hast du konkrete Projekte in näherer Zukunft?

Im Moment beschäftige ich mich mit schnellen minimal Tracks. Ich selbst nenne es Minimaltrance, da dieser Style für mich den Melodien des Trance und den Rhythmen des Minimals sehr nahe kommt.

Ich werde in naher Zukunft zu diesem Thema ein Live-Set vorbereiten, dass ich dann hoffentlich irgendwo performen kann. Auch darf ich bald einen solchen Track auf Vinyl veröffentlichen, wann und wo bleibt aber jedoch noch geheim.

Der Podcast 007 von B-Det erscheint nächsten Donnerstag am 3.9.2020 auf unserem Soundcloud.

https://soundcloud.com/sterilelektronisch

B-DET

Instagram: https://www.instagram.com/beat.det/

Soundcloud: https://soundcloud.com/b-det


STERIL ELEKTRONISCH

Instagram: https://www.instagram.com/sterilelektronisch/

Soundcloud: https://soundcloud.com/sterilelektronisch

169 Ansichten