• sterilmagazine

STERIL ELEKTRONISCH - SANCTUS LIBIDO PODCAST 010

Aktualisiert: 5. Nov 2020

In diesem Interview möchten wir euch Luca Corsi a.k.a Sanctus Libido vorstellen, einen weiteren jungen DJ mit viel Potenzial.


Corsi, wie ihn die meisten nennen, hat nicht nur freshe Freestyles am Start, sondern begeistert die Crowd auch immer wieder auf ein Neues mit seinen Selections.


Wie bist du zum Auflegen gekommen?

Ich bin nach wie vor ein leidenschaftlicher

Raver und wollte nicht unbedingt Dj werden. Ich hatte aber trotzdem schon früh Cdjs zuhause. Ein guter Freund von mir, Sven war schon in jungen Jahren an den Decks. So hab ich auch immer wieder mal gespielt. Irgendwann fing ich durch mein Interesse an der Tanzmusik auch an Platten zu sammeln.


Der wichtigste Grund aber war sicher der, dass mich Manu von Verusse mal an einer ihrer Partys spielen liess. Danach fragten mich meine alten Freunde Leiv und Robin, ob ich Lust hätte unter Distressed Public Musik zu machen.

Das gab mir dann die nötige Motivation, es durch zu ziehen.


Wie gehst du beim Diggen vor?


Beim Suchen neuer Musik benutze ich meistens YouTube oder Discogs.

Auf YouTube gibt es viele Kanäle deren Selection mir gut gefällt. Bei Discogs suche ich über Labels von denen mir ein Release gefällt.

Man kann dort aber auch die gesamte Mediathek nach Genre, Style und Jahr der Veröffentlichung filtern, so finde ich auch oft was ich suche.


Manchmal stosse ich beim Downloaden auf Soulseek auch auf Listen von Anbietern die eine gute Auswahl haben.


First Record you bought?


Die Kybernauten von Klangwerk, war sicher einer meiner ersten Records. Leider ist die Platte aber irgendwie weg...


Welche Styles spielst du am liebsten?


Meistens spiele ich Styles wie Elektro, Techno der von 1989 - 1993 produziert wurde und House. Im Moment aber auch progressiver damit meine ich zum Beispiel Trance, Progressive House oder auch alte Goa-Tracks.

Grundsätzlich ist das aber immer von meinem Mood abhängig und kann sich womöglich in Zukunft auch ändern.

Spielst du lieber Vinyl oder Digital?


Grundsätzlich spiele ich lieber Vinyl. Das Handling und der Klang sind einfach besser. Natürlich macht es auch mehr spass Platten zu sammeln, anstatt digital Tracks herunter zu laden. Digital macht mir aber auch spass so ist es nicht. Manchmal spiele ich auch beides zusammen, man ist so viel flexibler. Das Arsenal an Tracks ist ja auch grösser. Man muss dabei aber beachten, dass die Qualität dadurch nicht leidet.


Wo siehst du dich in Zukunft, hast du Pläne?


Ich möchte die Idee von Distressed Public weiter mit etablieren und stärken. Vielleicht werde ich auch mal selbst Projekte auf die Beine stellen. Unter anderem auch im Raum Winterthur.


Aber eigentlich mache ich mir nicht so gerne Gedanken über die Zukunft. Ist momentan sowieso eine sehr schwere Zeit um sich dazu Gedanken zu machen.

Ich verfolge lieber meinen Drive und lass mich überraschen was kommt.


Was ich aber sehe ist, dass die Zukunft sicher eine grosse Herausforderung für unsere Community sein wird, was aber auch sehr interessant werden kann.


Der Podcast 010 von Sanctus Libido erscheint nächsten Donnerstag am 29.10.2020 auf unserem Soundcloud.

https://soundcloud.com/sterilelektronisch

SANCTUS LIBIDO

Instagram: https://instagram.com/sanctuslibido?igshid=vrkoyqk5cyw4

Soundcloud: https://soundcloud.com/sanctuslibido


STERIL ELEKTRONISCH

Instagram: https://www.instagram.com/sterilelektronisch/

Soundcloud: https://soundcloud.com/sterilelektronisch

151 Ansichten