• sterilmagazine

Stick 'n' Poke Tattoos

Einfach, günstig und cool. Stick 'n' Poke-Tattoos sind bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sehr beliebt. Immer öfters entscheiden sich Leute, sich selber oder von Kollegen mit einfachen Mitteln tattoowieren zu lassen. Die DIY-Tattoos sind zudem noch voll im Trend und werden sogar von Promis stolz präsentiert. Alles was man zum stechen braucht findet man im Haushalt, denn man benötigt nur eine simple Nadel und Tinte. Die Nadel wird in die Tinte getaucht und dann unter die Haut gestochen. Diesen Vorgang wiederholt man solange bis das gewünschte Motiv vollständig ist.



Tönt bis jetzt alles cool nichtwahr? Es gibt aber auch eine Schattenseite des ganzen. Die Hygiene kommen meistens zu kurz und die fehlende Erfahrung am Stechen macht es auch schwer ein einwandfreies Stick 'n' Poke-Tattoo zu erhalten. Falls ihr aber trotzdem daran interessiert seit, dann übt doch vorher am besten auf Orangenschale oder Kunsthaut. Gut oder schlecht, im endeffekt muss jeder selbst wissen, was er mit seinem Körper anstellt und ob man bei Tattoos an Geld sparen möchte. Jedem das seine!


192 Ansichten