• sterilmagazine

Two Stripes

Wenn es um Zürichs Trapszene geht, sollte der Name Two Stripes ein gängiger Begriff sein. Das Entertainment ist bekannt für seine Places + Faces Partys und vieles mehr. Auch auf der Bühne stechen die verschiedenen Artists immer wieder heraus. Wie alles angefangen hat und was wirklich hinter diesem Namen steht wissen wenige.


Angefangen hat das Ganze im Jahre 2016, als sich Ilya Bogdanov und Phntm durch Tommy kennenlernten. Der junge Manager und der talentierte Soundcloudrapper verstanden sich von Beginn an super und schnell kam Ihnen die Idee von Two Stripes. Für Phntm war klar, wer dazu geholt werden musste und schnell waren Rikky, Zippin, Ceasar und AJ Teil des Teams.


Mit der ersten Places + Faces Party in Baden kam das Entertainment zu seinem Namen. Momentan besteht die Gruppe aus folgenden Künstlern: Phntm, Zippin,Ceasar, Drippydoe, Tommy, AJ, Rikky und Ilya Bogdanov (Manager).


In den vergangenen Jahren sind etliche Singles herausgekommen und jeder der Artists hat seinen eigenen Stiel gefunden. Auch Fans sind begeistert von den Fortschritten.



Durch Ilya Bogdanov sind Clubs, wie das Mascotte, Exil, Komplex etc. schon Schauplatz für einige unvergessliche Auftritte geworden. Auch ist er die Ansprechperson für die Musiker, um Kontakt mit Rappern wie Asap Illz, 7 Jaws, Meech Flatbush etc. zu knüpfen.

Doch nicht nur Musik gehört zu den Leidenschaften von Two Stripes, auch die Mode hat einen felsenfesten Platz in der Gruppe. Das Entertainment war an der Afterparty der Berliner Fashionweek 2018 vertreten. Auch Auslandtrips, wie der nach Moskau, sind nichts Neues für die Artists von Two Stripes.



Seit neuem wird das Entertainment von Undeey unterstützt. Sie machte sich als DJ auch schon einen Namen und unterstützt Phntm bei einigen Performances.

Momentan hört man nicht so vieles in der Gerüchteküche. Die Artists arbeiten jede freie Sekunde an kommenden Projekten. Untereinander ist die Stimmung sehr familiär. Durch die Verschiedenheit der Künstlern kommt es immer wieder zu kleinen Unstimmigkeiten, jedoch sind diese auch schnell wieder aus der Welt geschaffen. Das gemeinsame Ziel verbindet sie. Mit Tipps und Tricks helfen sie sich untereinander. Insgesamt arbeiten sie in drei Studios. Das hilft ihnen mit den verschiedenen Arbeitsweisen kein Durcheinander zu bekommen. So hat jeder alleine, zu zweit oder zu dritt ein Studio zur Benutzung. Das führt dazu, dass sie sich immer wieder mit neuen Singles überraschen können.


Doch so schön alles scheint es kommt immer wieder zu Problemen. Im Moment steht der Gruppe wenig Zeit für die Musik zur Verfügung. Ilya besucht zurzeit eine Universität in Paris und ist so schwer zu erreichen oder persönlich zu treffen. Auch will das Entertainment gerne mehr Kapital in die Musik und Equipment investieren. Um solche Probleme zu lösen, treffen sich die Mitglieder, so gut es geht, regelmässig zu einem Teammeeting.

Wenn man die Künstler oder Ilya nach der Zukunft fragt, bekommt man nur ein Augenzwinkern als Antwort. Die Künstler möchten soweit noch nichts verraten. Das Warten wird sich aber lohnen, versprechen sie. Auch zum Thema Ausland ist schon vieles geplant und man kann nur gespannt darauf warten, wieder über den Namen Two Stripes zu stolpern. Nun jedoch mit einem kleinen Vorwissen.


IG: @twostripesent

108 Ansichten